Artikel “OpenELEC” fertig

Wie bereits angekündigt ist der erwähnte Artikel über die Installation von OpenELEC auf einem Raspberry Pi Model B fertig. Zu finden entweder hier oder über den Menüpunkt “Projekte” -> “Raspberry” -> “OpenELEC”. Da die Installation nicht sehr schwer ist, habe ich mich auf die wesentlichen Punkte beschränkt. Ihr solltet halt nur auf eine ausreichend dimensionierte SD-Karte der Class 10 achten. Eine (allerdings unvollständige) Liste über die kompatiblen SD-Karten findet sich hier. Die gesamte Installation ist in weniger als 20 Minuten erledigt. Lediglich das einrichten der individuellen Einstellung ist angesichts der Funktions,- und Menüvielfalt ein wenig langwierig. Gerade undedarfte Anfänger geraten da schnell an Ihre Grenzen. Falls aber Fragen oder Probleme auftauchen, könnt Ihr Euch gerne an mich wenden. Wenn diese Hürde aber erstmal geschafft ist, werdet ihr ein unverzichtbares Mediencenter im Einsatz haben. Es ist sogar möglich Programme wie z. B. einen Mailclient nachzuinstallieren. Mit OpenELEC wird jeder “nicht-SmartTV”-fähige Fernseher zum SmartTV. Lediglich eine freie HDMI-Schnittstelle wird benötigt. Ich betreibe ihn mit einem EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter und der Zugriff auf die diversen Mediatheken sowie das Streamen von Medien von der heimischen NAS ist ohne Wartezeiten und ohne Ruckler problemlos möglich. openelec-raspberry-pi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.