Backups vom vServer per FTP

Ich habe mir vor einiger Zeit Zeit einen vServer bei Keyweb zugelegt. Dieser bietet so ziemlich alles was ich mir von einem vernünftigen Server erwarte. Unter anderem 100 GB SSD, 2 GB RAM, Verwaltungsoberfläche (Plesk), vollen root-Zugang, Postfix, SSH und dergleichen unter Debian 8.0. Bei der Neuinstallation von Debian Jessie gab es anfangs ein paar kleine Probleme.Verschiedene Anpassungen wurden vorgenommen, unter anderem Fail2Ban installiert, Standardports wie z. B. für SSH und Plesk wurden geändert. Mit diesem Setup kann ich gut leben und es werden zumindest schonmal automatisierte Anfragen von Bots und Scripten abgefangen.

Leider bietet mein Hoster nur ein kostenpflichtiges Backup des Systems (täglich oder wöchentlich) an. Unter diesem Aspekt wollte ich das ganze selber realisieren. Plesk bietet ja mit dem “Backup-Manager” bereits eine Funktion für Backups an. So generierte Sicherungen kann man auf dem Server selbst im “Server-Repository” belassen (was in meinen Augen wenig Sinn macht), oder werden per FTP auf ein entferntes System (FTP-Repository) verschoben. Hierfür bietet sich ja meine Synology an, welche bereits einen integrierten FTP-Server an Bord hat.

In Plesk gilt es zuerst das “FTP-Repository” zu konfigurieren. Das System muß ja wissen wohin die Sicherungen verschoben werden sollen.

Plesk_FTP

Konfigurieren des entfernten Verzeichnises

FTP_cron

Backupauftrag aktivieren

 

 

 

 

 

 

 

Die Angaben zum Verzeichnis sollten selbsterklärend sein. Hier kann man auch noch festlegen ob das Backup nach einem bestimmten Ablauf folgen soll. Wie auf dem Bild erkennbar, wird meine Konfiguration und der Inhalt täglich um 22:00 Uhr gesichert. Das ist auch bereits alles was in Plesk getan werden muß.
Nun kommen wir zu Synology. Hier muß unter “Systemsteuerung” -> “Dateidienste” lediglich FTP aktiviert werden.

Syno_FTP

FTP aktivieren

Syno_FTPuser

Rechte für den FTP-User

 

 

 

 

 

 

Ich habe in meinem Setup für FTP auf der Synology extra einen User eingerichtet, der ausschließlich auf das Backup-Verzeichnis Lese,- und Schreibrechte besitzt sowie nur Rechte für FTP hat. Nach 5 Tagen sieht das ganze so bei mir aus

FTP_Repo

Verzeichnisstruktur in Plesk

 

Syno_fertig

Verzeichnisstruktur auf der Synology

 

Es bleibt abzuwarten ob mich dieses Setup auch im Falle eines Falles vor herben Datenverlust schützen wird, aber zumindest besser als garnichts. Ich werde auf jeden Fall einmal das Recovery aus so einer Datei aus dem FTP-Repository zurück sichern lassen, um zu sehen ob man sich darauf auch verlassen kann. Weiterhin steht die Umstellung auf FTPS noch an. Auch würde ich gerne 2 unabhängige Backups in Plesk definieren können. Also einmal ein Backup welches per FTP verschoben wird, und ein anderes welches im Server-Repository verbleibt. Hierfür habe ich auf die Schnelle noch keine Lösung gefunden.


Kommentare

Backups vom vServer per FTP — 3 Kommentare

  1. Pingback: Restore des Backups | Mein kleiner Blog

  2. Pingback: Synology und Firewall | Mein kleiner Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.