Restore des Backups

Heute war es soweit – ich habe das Backupkonzept auf seine Tauglichkeit überprüfen müssen. Es war zwar soe-mail nicht geplant, aber irgendwann musste es ja soweit kommen.

Eine Kundin hat sich telefonisch bei mir gemeldet, daß Sie keine Mails mehr von unserem Server mit Ihrem Mailprogramm abrufen konnte. Da besagte Kundin technisch nicht sehr versiert ist, war die Fehlerbeschreibung mehr als dürftig – “es geht halt nicht”. Auf meine Rückfrage mit welchem Mailprogramm (MUA) denn die Mails geholt werden, kam aber überraschend schnell die Ausage “mit Pegasus”. Ich habe der Kundin versprochen mich nach der Fehleranalyse wieder zu melden.

Da ich dieses Programm nur vom hören und sagen kannte, installierte ich es schnell mal auf dem Rechner.
Standardinstallation, kein Import der Daten von anderen Mailprogrammen. Da wir momentan die betriebliche IT-Struktur ein wenig anders gestalten, habe ich mir auf dem Server noch kein Arbeits-Mailkonto angelegt, also habe ich Pegasus mit den Zugangsdaten meines (privaten) vServers gefüttert. Die Mails wurden alle abgerufen. Ich konnte die Mails lesen, bearbeiten und löschen, konnte also wie gewohnt damit arbeiten.

Also wollte ich auf dem Server wo das Konto der Kundin liegt auf Fehlersuche gehen. In diesem Moment klngelte das Telefon und die Kundin war wieder dran. “Mails gehen wieder”. Auf meine Frage, wie sich das so schnell geklärt hatte, war die Antwort mehr als verblüffend – sie hatte den Router vom Strom getrennt um Staub zu saugen (es gibt Merfachsteckdosen) und dann wieder vergessen anzustecken…
Soweit so gut – Problem gelöst, Kundin glücklich.

Da ich dazu neige, meine Systeme sauber zu halten, habe ich Pegasus anschließend wieder deinstalliert.
Etwa 20min später machte mich mein Handy auf eine Mail aufmerksam. In meinem Postfach war eine (1) Mail drin – ausschließlich eine neue Nachricht, keine alten mehr. Ich halte zwar meinen Posteingang auch sauber, aber so leer war er noch nie 🙂 . Ich habe mich an meinem Server mit SSH angemeldet und tatsächlich – im Verz. unter /var/qmail/mailnames/…../…../Maildir/cur war auch nur eine Nachricht vorhanden.

Ursache war, daß Pegasus mein Konto mittels POP3 und nicht mit IMAP abgefragt hatte.
Das Backup der Mails und der notwendige Restore hat sich als brauchbar erwiesen. Mein Mailordner umfasst rund 100 MB, sämtliche Ordner, Unterordner und Mails wurden aus dem Backup wiederhergestellt. Ob sich dieses Szenario aber auch für größere Mailboxen (> 500 MB) eignet, wage ich aber zu bezweifeln…

Damit mir dies nicht mehr passiert, werde ich einfach den Port 110 sperren, oder aber in der
/etc/dovecot/dovecot.conf das Protokoll POP3 deaktivieren. In meiner Umgebung ist ausschließlich IMAP im Einsatz, somit sollten da keine großartigen Probleme auftreten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.