Webmin 1.770

Am 05.10 wurde Webmin in der Version 1.770 zum Download angeboten.
webmin

 

 

 

 

Dem Changelog ist darüber folgendes zu entnehmen:

  • Added the Filemin File Manager module, which will eventually replace the old Java file manager.
  • For new installs, switched the location of data files in many modules to /var/webmin instead of /etc/webmin.
  • On CentOS, Fedora and Redhat systems, the DNSn lines in ifcfg-* files are now updated in sync with resolv.conf.
  • Added an option to have Webmin validate the SSL certificate on remote systems when making RPC calls, to ensure that the connection to them has not been MITM’d.
  • More German, Norwegian and Catalan translation updates. Also Polish, thanks to Piotr Kozica.

 

Die Installation ging schnell und ohne Probleme auf meinem rsync-Server einher, allerding musste ich Webmin anschließend per Hand mit /etc/webmin/start neu starten. Der Server selbst hat bereits eine Uptime von 120 Tagen erreicht. Eine beachtliche Leistung wenn man bedenkt, daß die Kiste bei meinem Schwager im Wohnzimmer steht und dort auch des öfteren Kinder spielen… 😉

 
laufzeit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.